Donnerstag, 18. Oktober 2007

so kanns gehen...

Was glaubst du, könnte eine Frau denken, wenn du sie in der Straßenbahn anlächelst? Du, ein attraktiver, junger Mann, Mitte/Ende Zwanzig oder so ...

Wer kommt drauf? Also die Frau die mir darüber etwas berichtet hat bezeichnet sich selber als schüchtern, was aber dann eigentlich nur sekundär auf ihre Reaktion Einfluß hat.

Zurück in die Straßenbahn, die nun zwischen den Häusern der Innenstadt krachend, klappernd und immer irgendwie unbeholfen wirkend dahinfährt, du drin, sie drin und die Bahn nähert sich der Haltestelle, an der du sie für immer verlieren könntest. Jetzt heißt es schnell handeln...
Soll heißen: checken ob irgendetwas an ihren Händen, am Hals oder sonst wo auf eine(n) Andere(n) deutet und dann - wir sind Optimisten, da ist nichts zu finden und unter uns: sie ist "zu haben" - versuchen Blickkontakt aufzubauen! So stand das doch in diesem dämlichen Ratgeber "So schleppen sie jede ab" - nicht dass du den nötig hättest, dein Kumpel hat dir davon erzählt und du hast nur müde gelächelt - also, immer wieder, immer und immer wieder hingucken, lächeln nicht vergessen, genau, das schönste Colgate-Lächeln, dass du hast ... Blickkontakt hergestellt ...

"Meint der mich? Nee, kann nicht sein..."

... und schon wieder vorbei ...

Tja, damit muss man rechnen, wir sind hier nicht bei "wünsch dir was" sondern bei "so isses"

Weiter beobachten, im Auge behalten, ist die Devise ... Menno, nur noch zwei Stationen ... nochmal alles an Ausdruck in Augen und Gesicht, Körperhaltung korrigieren und - es muß einfach klappen ... Jetzt! Sie guckt!

"Warum guckt der Typ mich so komisch an"

... und schon wieder vorbei ...

Verdammt, du hast nur noch eine Haltestelle, dann mußt du raus! Jetzt muß es klappen, jetzt oder nie ... Lässig wirken, nich so verkrampft, den Blick schweifen lassen - wir sind so cool, uns kann niemand was an - da ist er, ein Blickkontakt, lange, du lächelst und sie ...

Oh, ein netter, gut aussehender, junger Mann, aber wenn ich jetzt zurücklächle dann glaubt er vielleicht ich bin leicht zu haben!

"nächster Halt Baaahn-hoooof-strase" - Du mußt raus - Beim aussteigen wirfst du ihr einen letzten (verzweifelten) Blick zu ... sie lächelt Dich an ... "Warum jetzt?" magst du vielleicht denken aber auch das ist ganz einfach:

Mitleid!

Alles kann, nichts muss, wollte es ja nur mal gesagt haben, nicht, dass du Abend für Abend frustriert ins Kissen weinst, weil dich angeblich keine beachtet. Es gehört halt doch viel mehr dazu, als ein Blick, ein Lächeln und deine perfekt liegenden Haare.

Kommentare:

little-wombat hat gesagt…

das ist die ironie des schicksals, würde ich sagen....

die dunkle seite hat gesagt…

es gibt sicher einige die darüber nicht lachen können ;-)

little-wombat hat gesagt…

gott sei dank gehör ich da nicht dazu! aber mal spaß beiseite, das sind momente im leben, die kann man nicht vorhersehen, umso wichtiger ist es manchmal direkt zu sein und den kopf abschalten. mehr als eine abfuhr bekommt man schließlich nicht. aber man hat ein reines gewissen, man weiß daß man es versucht hat und lebt nicht in der ungewißheit.... oder??

die dunkle seite hat gesagt…

manchmal schläft man mit der ungewissheit aber auch nicht schlecht ... wer nicht viel riskiert kann sich auch nicht zu sehr zum deppen machen ... sagt man sich ... ich glaub, das ist sehr situations und moment abhängig

little-wombat hat gesagt…

deshalb sagte ich "manchmal" ;-)

Die Prinzessin! hat gesagt…

Ich bin mal von Tellerdrehers rübergeschwappt und kann dem kleinen Pelztierchen nur zustimmen: nicht soviel denken, machen!

Ganz nach dem Motto: Zettel und Stift raus, Handynummer drauf und einen kleinen Satz á la: Solche kurzen Augenblicke sind viel zu kurz...

Hilli hat gesagt…

ich glaub eh dran, dass alles so kommt, wie es soll und wenn man den ersten moment verpasst, dann wird ein anderer kommen! und wenn man sich dann wiedersieht dann könnte ja zum beispiel der nächste schritt gegangen werden mit der telefonnummer oder dem generellen ansprechen... so sehe ich das! is doch gar nicht soooo schwer ;o))