Dienstag, 3. Juli 2007

du hast recht...

(...und ich hab meine ruhe.) na schönen dank auch! nach einer nervenaufreibenden diskussion ist dies wohl das letzte was man hören möchte!
ich möchte nicht abstreiten, dass ich recht habe, vielleicht ist es so, aber es ist um einiges angenehmer eine diskussion mit einem herbeigeführten konsens zu beenden und nicht mit einem bockig und genervt wirkenden "du hast recht" abzubrechen.
"was aber tun, wenn man müde ist und zu bett will oder etwas anderes, einen wichtigen termin, zum beispiel, nicht verpassen darf?" dann kann man die diskussion vertagen. vorallem bietet das im zweifelsfall den diskutierenden parteien die möglichkeit den eigenen und aber auch den standpunkt des anderen zu überdenken...
"du hast recht", das ist wie "ja, ja" oder "mir doch egal was du denkst"
im moment bin ich ob der situation ein wenig angepisst, was sich legen wird...

wie ich im anschluss an die diskussion von einem member der dunklen seite erfahren habe - mir war dieses wort nicht geläufig - bedeutet eine vertagung auch immer entemotionalisierung...

vertagung ist das wort der wahl, nicht abbruch...konsens ist das ziel, nicht rechthaberei...

1 Kommentar:

little-wombat hat gesagt…

stöckchenalarm (weil es mich bei dir interessiert) *grins*