Dienstag, 28. August 2007

beziehung...

...oder weiteres offen lassen, es dahin trudeln und sich entwickeln lassen oder klipp klar sagen: "Ja, lass uns zusammen sein!" und wenn letzteres, was hat das zu bedeuten. Es geht ums definieren, Frauen wollen alles gern und schnell definieren, zumindest dann, wenn sie nicht explizit auf Abenteuer aus sind oder sich ihrer nicht sicher. Also, definieren, den tollen Typen den sie da ein paar Mal getroffen haben, der ihnen soooo unheimlich sympathisch ist und auch sonst alles hat, was sie von dem Mann an ihrer Seite erwarten sofort festnageln und das noch nicht mal im wahrsten Sinne des Wortes, denn dafür ist noch Zeit, wenn es endlich zu einer Übereinkunft über das mögliche Projekt "gemeinsame Zukunft" gekommen ist. Und selbst wenn frau sich dazu erweichen lässt, erst einmal "zu sehen", erst einmal dies und das gemeinsam zu unternehmen, erhebt sie Besitzansprüche. Also, um es kurz zu machen, lässt sich zu leicht und zu schnell in Situationen gefühlter Eifersucht drängen. Und für uns Männer geht es doch gerade darum die Eifersucht noch nicht in das Gemeinsame zu lassen. Wenn wir während dieser ersten Tage und Wochen andere Frauen treffen, dann doch nicht um etwas Besseres zu suchen, sondern um festzustellen, dass wir die beste bereits gefunden haben. Und wenn dem nicht so ist, dann ist es für die Frau das Beste, dass wir es noch früh genug erkannt haben. Männer wollen sich nicht festlegen, nicht in den schönen Momenten einer sich anbahnenden Liebelei aus der einmal eine handfeste Beziehung und mitunter auch glückliche Familie wachsen kann, nein, daran denken Männer nicht und sie wollen es nicht und ich finde das auch wichtig und richtig so, denn zuviel kann man sich mit einer verfrühten Definition verbauen, zuviel Schmerz kann man so unter die Menschheit bringen.
Männer wollen Remarques Liebende sein, sich treffen, hier und da, sich näher kommen, sich entdecken möchte man sagen, sich gemeinsam in etwas hinein entwickeln.
Frauen wollen alles und das auf einmal, sie suchen die Definition um ihrer Unsicherheit keine Aufmerksamkeit schenken zu müssen. Sicher, auch wollen sie den anderen kennen lernen, aber das doch dann bitte in sicherer Atmosphäre.
Und es geht noch weiter, denn wenn Mann sich durchsetzt und es schafft sich keiner Definition der Beziehung im Allgemeinen und auch nicht im Speziellen hinzugeben, definiert es Frau und Mann kann sich kaum, nur mit einer Beendigung der Affäre, aus der hätte mehr werden können, dagegen wehren oder nur mit der Zustimmung zum Bestimmten sich ergeben. Alles andere ist zweck- und aussichtslos, denn es würden nur noch mehr Fragen aufgeworfen werden deren Beantwortung noch viel mehr kostbare, gemeinsame Zeit kosten würde.
Dabei möchte Mann sich nicht frei halten für andere, er möchte nicht jederzeit verfügbar sein, alles was er möchte ist seine Freiheit und das Gefühl ein selbstbestimmtes Individuum zu sein, nicht auf einen Schlag, unbeeinflussbar und sich ergebend zu verlieren.

Kommentare:

loosy hat gesagt…

Frauen brauchen diese Sicherheit, weil sie viel schneller als Männer ihre Gefühle investieren und um dann nicht verletzt zu werden, weil Mann sich mit einanderen abgibt. Dann guckt man obs passt und wenn nicht, kann man es immer noch lassen, aber hat sich die Verletzungen erspart.

die dunkle seite hat gesagt…

aber eben dieses lassen ist schwerer wenn man sich zu einer definition hat hinreißen lassen...

loosy hat gesagt…

Wohl wahr... aber was ist schon leicht in der Liebe

Hilli hat gesagt…

liebe dunkle seite, es gibt auch ausnahmen... ;-)

es gibt sowohl männer, die direkt alles wollen, als auch frauen, die sich zeit nehmen wollen. ich denke das hat auch mit dem alter und der reife zu tun. früher wollte ich direkt alles, wenn ich jetzt eine neue beziehung aufbauen würde, würde ich mich langsam und genüsslich rantasten :-)

die dunkle seite hat gesagt…

sicher gibt es ausnahme, das will ich auch gar nicht ausschließen, genauso ausschließen kann man nicht das es mit zunehmenden alter sich so entwickelt wie bei dir oder eben in die andere richtung...je nachdem...aber schön finde ich auch, dass du "genüsslich" mit in die diskussion bringst, denn so ist es, da sich kennenlernen und beschnuppern ohne definition, man genißet die gemeinsame zeit mitunter ganz anders, weil jedes treffen als geschenk gesehen werden kann

loosy hat gesagt…

Ich sehe noch heute jedes Treffen als Geschenk, obwohl ich schon seit fast 14 Monaten mit meinem Freund zusammen bin ;)

die dunkle seite hat gesagt…

@loosy: schon 14 monate toilettenpapier? krass...naja, egal, was anderes, du kannst dir relativ sicher sein, dass das treffen nicht das letzte gewesen sein wird, das mein ich mit geschenk, selbstverständliches nicht zu früh einzug halten lassen...
natürlich genieße ich die zeit mit amica auch wie sonst nichts auf der welt!